Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rückmeldung zu den Ergebnissen der Qualitätsanalyse NRW

13.03.2018

Liebe Eltern!

Wir freuen uns über hervorragende Ergebnisse der Qualitätsanalyse NRW. Folgende Aspekte wurden in die Bewertungsanalyse mit eingebunden:

  • Dokumentenanalyse (Schulprogramm, Konzept Leistungsbeurteilung, Fortbildungskonzept, schulinterne Arbeitspläne)
  • Interviews mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, nicht lehrendem Personal und der Schulleitung
  • 24 Unterrichtsbeobachtungen
  • Akteneinsicht vor Ort
  • Schulbegehung
  • Im Abstimmungsgespräch (13.03.2016) vereinbarte Prüfkriterien

Die Bewertung erfolgt auf den vier in der folgenden Tabelle beschriebenen Stufen:

Stufe

Beschreibung

++

Das Kriterium ist beispielhaft erfüllt:

Die Qualität ist exzellent, die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild für andere genutzt werden.

+

Das Kriterium ist eher erfüllt.

Die Qualität entspricht den Erwartungen.

-

Das Kriterium ist eher nicht erfüllt:

Die Qualität entspricht überwiegend nicht den Erwartungen.

--

Das Kriterium ist überhaupt nicht erfüllt:

Die Qualität ist so problematisch, dass negative Effekte eintreten.

 

Anhand der in der Tabelle beschriebenen Analysekriterien wurden folgende Aspekte bewertet:

Lehren und Lernen

  • Ergebnis- und Standardorientierung

Hier hat unser Schulprogramm die höchste Bewertungsstufe (++) erhalten. Unsere schulinternen Arbeitspläne (-) müssen wir noch hinsichtlich Zeitschiene und Standortbezug überarbeiten.

  • Kompetenzorientierung

Hier haben wir in allen Kategorien die höchste Bewertungsstufe (++) erhalten. Insbesondere die Unterrichtsqualität wurde hervorragend bewertet.

  • Lern- und Bildungsangebot

Hier haben wir die höchste Bewertungsstufe (++) erhalten.

  • Lernerfolgsüberprüfung und Leistungsbewertung

Auch hier haben wir die höchste Bewertungsstufe (++) erhalten. Da unser Konzept zur Leistungsbeurteilung erst zum 2ten Halbjahr 2017/2018 umgesetzt wurde, sind Aspekte der Nachhaltigkeit mit (+) bewertet worden.

  • Feedback und Beratung

Die Beratung der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern wurde mit der höchsten Qualitätsstufe (++) bewertet. Ein Schülerfeedback zur Verbesserung der Lehr- und Lernprozesse wird an unserer Schule noch nicht umgesetzt (-).

  • Bildungssprache und sprachsensibler Fachunterricht

Hier wurden wir mit (+) bewertet.

  • Ganztag und Übermittagsbetreuung

Hier wurde unser verlässliches außerunterrichtliches Angebot mit (++) und die konzeptionelle Zusammenarbeit mit der OGS mit (+) bewertet.

Schulkultur

Darunter fallen folgende Aspekte:

  • Demokratische Gestaltung
  • Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit
  • Schulinterne Kooperation und Kommunikation
  • Gestaltetes Schulleben
  • Externe Kooperation und Vernetzung
  • Gestaltung des Schulgebäudes und –geländes

Hier haben wir in allen Ober- und Unterpunkten die höchste Qualitätsstufe (++) erreicht.

Führung und Management

  • Pädagogische Führung

Hier wurden wir in den einzelnen Unterpunkten mit (+) und (++) bewertet.

  • Ressourcenplanung und Personaleinsatz

Hier wurden wir in den einzelnen Unterpunkten mit (+) und (++) bewertet.

  • Fortbildung und Fortbildungsplanung

Hier wurden wir in allen Unterpunkten mit der höchsten Qualitätsstufe (++) bewertet.

  • Strategien der Qualitätsentwicklung

Hier wurden wir in allen Unterpunkten mit (+) bewertet.

 

Ergebnisse der Unterrichtsbeobachtung

Besonders gefreut haben wir uns über die hervorragenden Rückmeldungen zur Unterrichtsqualität. Diese wurde im Rahmen von 24 Unterrichtsbeobachtungen in folgenden Kategorien beurteilt:

  • Transparenz und Klarheit
  • Schülerorientierung
  • Problemorientierung
  • Umgang mit Sprache
  • Lehr- und Lernzeit
  • Lernumgebung
  • Unterrichtsklima
  • Selbstgesteuertes Lernen
  • Individuelle Lernwege
  • Partner- bzw. Gruppenarbeit
  • Plenum
  • Medien bzw. Arbeitsmittel

In jeder der angeführten Kategorien haben wir mindestens gut und überwiegend sehr gut abgeschnitten.

Aus den Ergebnissen ergibt sich folgende Bilanzierung:

Stärken

  • Schulprogramm
  • Schüleraktivierende differenzierende Unterrichtsgestaltung
  • Lernberatung
  • Schulkultur – Miteinander
  • Schul- und Unterrichtsentwicklung als gemeinsame Aufgabe

 

Impulse

  • Konkretisierung der schulinternen Arbeitspläne
  • Entwicklung einer systematischen Feedbackkultur
  • Partizipative Konzeptentwicklung auch mit Eltern