Link verschicken   Drucken
 

Ausweitung Notbetreuung Schulschließung Hinweise 2

21.03.2020

Liebe Eltern!

Die Landesregierung hat uns informiert, dass ab dem 23.März 2020 bis einschließlich zum 19.04.2020 die bestehende Regelung zur Notbetreuung erweitert wird:  Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig (siehe erster Elternbrief zur Notbetreuung) und dort unabkömmlich sind, eine wichtige Regelung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils, in die Notbetreuung geben, wenn sie eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, dann melden Sie sich unter folgender Mailadresse: 123870@schule.nrw.de und gleichzeitig auch unter folgender Telefonnummer: 0177/5999145.

Das Antragsformular und das Formular für die  "Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit"  finden SIe unter folgendem Link: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Auch für weitergehende Frage stehen ich Ihnen unter der oben genannten Telefonnummer gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

 

Holger Gessner

Schulleiter