Link verschicken   Drucken
 

Klasse 4b

 

Das sind wir!

 

                                                

   Das Zeitungsprojekt der 4. Klassen

Vor den Osterferien hatten die 4. Schuljahre in Deutsch das Thema „Zeitung“.

Zwei Wochen lang wurde jeden Tag die IVZ in die Schule geliefert und wir hatten erstmal viel Zeit, die neuesten Nachrichten zu lesen. Viele Kinder fanden die Berichte auf der Titelseite am spannendsten. Auch die Familiennachrichten mit den Babyfotos oder die Kinderseite fanden viele gut.

Wir haben erfahren, aus welchen Teilen eine Zeitung besteht und wie sie hergestellt wird. In einem Arbeitsheft haben wir  Aufgaben dazu bearbeitet, z.B. selbst einen Zeitungsbericht geschrieben.

Es hat uns viel Spaß gemacht und wir würden es gerne wiederholen. Wir freuen uns darauf, dass wir bald unsere eigene Schülerzeitung herausgeben.

Zeitungsprojekt 4b 180

Geschrieben von Aliah, Bianca,  Felix und Felix, Kiara, Lina, Maja, Maline

 

Die Klassenfahrt der 4. Schuljahre

 

Die Klassenfahrt war ganz toll. Als erstes waren wir am Feuerwehrhaus und haben unseren Eltern „ Tschüss ''! gesagt, einige Kinder haben geweint und einer ist leider nicht mitgekommen, das war echt schade.

Zuerst waren wir an der Meyer Werft, da war es richtig cool. Wir haben uns viele Schiffe angeschaut und auch vieles mehr.

4b Klassenfahrt 1

Dann haben wir viele spannende Kurzfilme gesehen. Wir haben auch gesehen wie ein Schiff gebaut wird. Das sah cool aus. Zum Schluss waren wir alle im Shop. Das gab es alles: Schlüsselanhänger, ein paar Bücher und Prospekte, auch T-Shirt 's und vieles mehr über Schiffe. Die Meyer- Werft war in Papenburg. Wir haben gesehen wie die AIDA NOVA aussieht und gebaut wird. Nach der Meyerwerft sind wir zu einem großen Spielplatz gegangen, wo wir gespielt und gepicknickt haben. Das war sehr schön.

4b Klassenfahrt 9

 

 

Nach dem Spielplatz hatten die Lehrer uns ein leckeres Eis ausgegeben, einige wollten kein Eis und deswegen hatten die Lehrer auch ein Eis. Unser nächstes Ziel war dann endlich die Jugendherberge. Danach war schon das erste Programm: Speckstein – Bearbeitung.

4b Klassenfahrt 2

 

Das Endergebnis war anders als wir gedacht hatten. Ein normaler Stein war auf einmal anders und er hat sich weicher angefühlt als ein normaler Stein. Nach Speckstein durften wir unsere Koffer auspacken und unsere Betten beziehen. Meine Mitschüler haben mein Bett bezogen und meinen Koffer ausgepackt, das fand ich sehr nett. Wir hatten sogar einen Süßigkeiten- und Getränkeschrank.

 

 

Nach einer Weile gab es auch schon Essen. Es gab Pfannkuchen mit Apfelmus oder Brot mit Aufschnitt oder

Aufstrich. Danach hatten wir eine Versammlung im Garten. Wir haben das Chaos-Spiel gespielt. Da musste man Karten mit einer Zahl finden und dahinter war ein Symbol und wenn wir es richtig hatten konnten wir weiter.

 

Nach dem Spiel haben wir einen Spieleabend gemacht und einige haben eine Übernachtungsparty gemacht. Später hat uns unsere Lehrerin etwas vorgelesen und das Buch hieß „Der Buchstabenfresser“. Das Buch ist echt spannend gewesen. Sie hat uns nicht alles vorgelesen, damit wir am nächsten Tag noch was von dem Buch hören konnten. Als unsere Lehrerin fertig war, war auch schon Bettruhe. Alle mussten schlafen und die Lehrer haben uns „ Gute Nacht“ gesagt. Am nächsten Morgen wurden wir von den Lehrern geweckt, und etwas später hat uns jemand aus unserer Klasse abgeholt. Als wir abgeholt wurden sind wir gemeinsam nach unten zum Frühstücken gegangen. Zum Frühstück gab es Brötchen, Brot, Jogurt, Aufschnitt oder Aufstrich und Cocktail-Früchte, das war alles lecker.

4b Klassenfahrt 5

 

Nach dem Frühstücke durften wir in den Zocker-Keller gehen. Da gab es einen Kickertisch und eine Tischtennisplatte, einige Kinder waren auch bei dem Bach, der war auch echt cool. Einige Stunden später sind einige zu Pfeil und Bogen mit Museum gegangen und einige zu Wappen. Die Wappen waren sehr schön und Pfeil und Bogen auch und das Museum hat auch Spaß gemacht. Wir haben interessante Rätsel gelöst, zum Beispiel was gab es früher schon gab und was nicht. Im Museum durften wir einige Sachen anfassen, aber nicht alle, weil sie sehr viel Wert haben und sehr alt sind.

 

4b Klassenfahrt 4

Als alle wieder da waren haben wir uns gegenseitig erzählt, was wir erlebt haben und ob es Spaß gemacht hat. Nachdem wir alles erzählt hatten, gab es auch schon Essen. Wir haben wieder im Essraum gegessen. Es gab Vegetarisches Gyros und Gemüse und zum Nachtisch Eis, das hat richtig gut geschmeckt. Etwas später hatten einige eine Phantasiereise und einige sind im Barfußpark gewesen.

Klassenfahrt 4b 8

 

Bei der Phantasiereise haben sie tolle Bilder von Unterwasserwelten gemalt, die sehr schön geworden sind. Und im Barfußpark mussten wir erst ins Wassertretbecken und dann über harte Sachen laufen. Das tat aber gut.

Am letzten Tag sind wir noch im Tierpark in Nordhorn gewesen.

 

 

Geschrieben von Aliah

 

                                                          Unsere Lesenacht

Am 6. April hatten wir unsere Lesenacht in der Schule. Wir hatten uns schon so darauf gefreut und waren ganz aufgeregt. Um 19.00 Uhr haben wir uns getroffen und als erstes unsere Schlafsäcke im Musikraum ausgebreitet. Jeder durfte sich aussuchen, neben wem er liegen wollte. Wir hatten auch alle Kissen und Kuscheltiere dabei. Das war ganz schön eng !

 

 

 

Dann sind wir erstmal zum Spielen auf den Schulhof gegangen, bis der Bürgermeister kam. Er hat uns eine Geschichte von Pippi Langstrumpf vorgelesen, weil wir in der Schule gerade das Thema „Astrid Lindgren“ hatten. Dann hat uns Herr Geßner weiter aus dem Buch vorgelesen und zum Schluss Frau Bitter. In der Zeit haben die Eltern auf dem Flur das Buffet fürs Abendessen aufgebaut. Es gab viele leckere Sachen wie Käsespieße, Hackbällchen und Obstsalat.

 

 

 

 

Anschließend sind wir zu unserer Nachtwanderung aufgebrochen. Am Kanal haben wir Flaschen mit Briefen an Pippi ins Wasser geworfen. Wir haben auch einen Brief von Pippi gefunden. Darin stand, dass wir zu Carlotta nach Hause gehen sollten. Und bei Carlotta haben wir noch einen Brief gefunden für eine Schatzsuche. Das Ziel war die Schöne Aussicht. Als wir oben waren hatten wir zwar keine schöne Aussicht, weil es schon dunkel war, aber dafür haben wir an einem Baum ganz viele Tüten mit Gummibärchen entdeckt.

Als wir wieder in der Schule waren haben wir in unseren eigenen Büchern gelesen und ein Hörspiel gehört. Um Mitternacht hatten Romy und Lana Geburtstag und das haben wir natürlich gefeiert. Es gab Kuchen, das war toll ! Zeit zum Schlafen hatten wir dann leider nicht mehr so viel, aber wir hatten viel Spaß zusammen.

Am nächsten Morgen haben unsere Eltern uns Brötchen gebracht und wir haben gefrühstückt. Zum Schluss mussten wir unsere Schlafsäcke einpacken und wir wurden abgeholt. Dann hatten wir 2 Wochen Ferien.

 

Lesenacht

 

Lesenacht

 

 

Die Einschulung

Vor einem Jahr sind wir in die Schule gekommen. Das war ein aufregender Tag! Zuerst gab es einen Gottesdienst in der Kirche. Danach sind wir mit unseren Schultüten zur Schule gegangen. In der Aula haben uns die Drittklässler ein Theaterstück über Piraten gezeigt. Das war toll!

Dann sind wir in unseren Klassenraum gegangen. Der war sehr groß. Wir haben das Lied“““ “““““Alle Kinder lernen lesen“ gesungen und in einem Heft gearbeitet. Frau Bitter hat uns eine Geschichte vorgelesen.

Später haben wir uns die Schule angesehen.

 

Die Theaterfahrt

Im 1.Schuljahr haben wir eine Theaterfahrt gemacht. Wir haben das Stück Hans, die Weihnachtsgans gesehen. Das war sehr lustig. Die Gans hat immer gesagt: „ Rettet meinen Kopf, ich will nicht in den Topf!

Im 2.Schuljahr waren wir mit der ganzen Schule im Theater in Ibbenbüren. Dort gab es den Schatz von Timpe Mock. Die Frauen haben den Schatz gefunden. Das fanden wir toll.

 

Unsere erste Schwimmstunde

Am 8.2.2017 fing unser Schwimmunterricht an. Wir durften in der ersten Stunde vom Startblock und vom Einer und vom Dreier springen.

Manche haben Kopfsprünge gemacht und ein Kind hat sogar Saltos gemacht und die anderen sind nur gerade runtergesprungen. Einige Kinder hatten auch Angst davor.

Danach mussten wir Bahnen schwimmen, aber die Reihe ist durcheinander gekommen, weil alle zu viel Anlauf genommen haben. Anschließend hat Herr Geßner uns Bretter gegeben, mit denen wir Rückenschwimmen gemacht haben.

Manchmal machen wir auch Spiele wie Tandem-Schwimmen.

Zum Schluss müssen wir immer duschen und die Haare föhnen.